Biologische Uhr – wann startet es, lauter zu ticken?

Eine Mutter mit Kind

Möchtest du jetzt gleich jemanden interessanten finden, der zu dir passen wird? Wenn ja, dann mach den kostenlosen Persönlichkeitstest bei Parship und finde dein Glück! Starte hier!

Unser Leben hat ein paar bedeutsame persönliche Höhepunkte, deren Timing sich in den letzten Dekaden verschoben hat. Dazu gehören die Hochzeit und die Geburt von unseren Kindern. Die Realität ist, dass die Frauen ihr erstes Kind immer später bekommen.

Im Jahr 2013 war das durchschnittliche Alter der Mütter bei der ersten Geburt  ungefähr 29 Jahre. Interessant ist auch, dass rund 3 Prozent der Frauen bei der ersten Geburt  älter als 40 Jahre waren. Wie ist es also mit der biologischen Uhr der Frauen? Wann startet es lauter zu ticken?

Magazin für Singles wird dir Informationen über biologische Uhr, Trend des Heiratsalters und weitere interessante Fakten verraten.

Entwicklung  des Heiratsalters

Testsieger: Die 10 Besten Partnersuchen ansehen

Es ist allgemein bekannt, dass das durchschnittliche Alter bei den Frauen, sowie auch bei den Männern, bei Erstheirat ständig steigt. Interessant ist allerdings, dass der Anstieg des Heiratsalters bei den Männern deutlich höher als bei den Frauen liegt. Im Zeitraum von 1991 bis 2013 stieg das Durchschnittsalter bei Männern auf 33,6 Jahre. Sie sind also um 5,1 Jahre älter, wenn sie heiraten. Bei den Frauen waren es 30,9 Jahre und der Anstieg war 4,8 Jahre in dem gleichen Zeitraum. Dieser Trend ist noch deutlicher, wenn wir es mit den 80er Jahren vergleichen. Die Frauen heirateten damals im Alter von 22 Jahren und Männer mit 24 Jahren.

Außerehelich geborene Kinder

Du kannst sagen, dass viele Kinder auch außerhalb einer Ehe geboren sind. Und du hast Recht. Sehen wir es uns genauer an. Seit 1970 ist der Anteil von außerehelich geborenen Kindern in Deutschland um 26 Prozent gestiegen. Im Jahr 2010 wurde jedes dritte Kind von einer nicht verheirateten Frau geboren.

Wann beginnt die biologische Uhr lauter zu ticken?

In der heutigen Zeit haben Frauen viele Möglichkeiten, die Kinderfrage, eigenen Lebensplan, Karriere und eigene Vorstellungen anzupassen. Eines sollte aber klar sein. Mit dem Alter nimmt die Fruchtbarkeit ab. Schon mit 30 Jahren sinken bei den Frauen die Chancen auf eine Schwangerschaft. Es sind 10 bis 20 Prozent der Frauen, die zwischen 30 und 35 Jahren sind, bei denen der Kinderwunsch nach einem Jahr trotz regelmäßigen Geschlechtsverkehrs ohne Verhütung nicht erfüllt wird. Ist die Frau über 35, dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit auf 30 bis 50 Prozent.

Bildungsstand der Frauen

Zögere nicht, mach den kostenlosen Persönlichkeitstest bei Parship und finde dein Glück! Gleich danach wirst du bis zu 200 Partnervorschläge aus deiner Nähe sehen, die zu dir laut wissenschaftlichen Matching-Verfahren passen. Starte hier!

Immer mehr Frauen erwerben in Deutschland höhere Bildungsabschlüsse. Je höher der Bildungsstand, desto höher der Anteil der Frauen ohne Kinder. Im Jahr 2008 war jede vierte Frau mit hohem Bildungsstand kinderlos. Bei den Frauen mit niedrigem Bildungsstand waren es 15%, die keine Kinder hatten.

Wenn wir die biologische Uhr folgen sollten, dann ist es ideal, Kinder im frühen Alter zu bekommen. Es ist aber nicht immer so einfach. Vielleicht möchtest du auch gerne Kinder haben, aber hast noch nicht den richtigen Partner kennengelernt.

Quelle: destatis.de, bpb.de, lifeline.de, eltern.de, womenshealth.de, Bildquelle: dollarphotoclub.com

Vielen Dank für dein Like
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.