Dazu verdammt allein zu sein?

Single sein bedeutet nicht, dass man nichts über die Liebe Weiß. Es bedeutet, dass man genug weiß, um auf die richtige Person zu warten.

Möchtest du jetzt gleich jemanden interessanten finden, der zu dir passen wird? Wenn ja, dann mach den kostenlosen Persönlichkeitstest bei Parship und finde dein Glück! >>Persönlichkeitstest hier ausfüllen<<

Heutzutage ist es normal, dass sich junge Menschen Sorgen wegen den eventuellen Schwierigkeiten in einer Beziehung machen. Es ist aber kein neuer Trend. Viele Frauen beschweren sich über Männer und auch umgekehrt.

Es gibt auch andere Dinge welche entscheiden, ob man Lust auf eine Beziehung hat. Das Magazin für Singles wird sich in den folgenden Sätzen dem Thema widmet, ob unsere Gesellschaft dazu verdammt ist, single zu sein.

Einige Fakten

Die Anzahl der Deutschen, die nicht mehr an die Ehe glauben, ist in den letzten Jahren gestiegen. Im Jahr 2011 glaubten 16 Prozent der Deutschen, dass die Ehe überflüssig ist, im Jahr 2007 waren es 11 Prozent.

Was es die Anzahl der Eheschließungen angeht, heirateten im Jahr 2015 in Deutschland 400.115 Paare. Das war zwar um 14 000 mehr Paare als im vorherigen Jahr, aber das Durchschnittsalter ist gestiegen.

Das durchschnittliche Heiratsalter lediger Männer in Deutschland lag im Jahr 2015 bei 33,8. Im Jahr 1991 war es bei 28,5. Bei den Frauen hat sich das durchschnittliche Heiratsalter in denselben Zeitraum um 4 Jahre von rund 27 auf 31,2 erhöht.

Testsieger: >>Die 10 besten Partnersuchen ansehen<<

Wilde Ehe und Toleranz

Der Anteil der Paare die in einer wilden Ehe in Deutschland leben, hat sich von 1985 bis 2010 mehr als verdoppelt. Im 2010 waren es 12,2 Prozent der Paare die zusammen lebten, aber nicht verheiratet waren.

Eine interessante Zahl ist auch, dass dank der steigenden Initiative für die Gleichberechtigung von homosexuellen Ehen, zwei Drittel der Deutschen finden, dass homosexuelle Partnerschaften der Ehe gleichgestellt werden sollten.

Sollten wir Angst haben?

Sollten sich die Menschen in diesem Jahrtausend wirklich davon fürchten, dass wir zu einer Partnerlosen Gesellschaft werden? Frauen sind wegen ihren physiologischen Fortpflanzungsmerkmalen, sehr empfindlich was Timing und Alter betrifft. Newsweek hat im Jahr 1986 den berühmten Satz veröffentlicht, dass: „Eine Frau die älter als vierzig Jahre alt ist, hat eine größere Chance von einem Terroristen umgebracht zu werden, als zu heiraten“. Dieser Satz hat viel Kummer bei den ledigen Frauen verursacht. Wie sieht die Situation jetzt aus?

Das Problem, Menschen zu treffen

Zögere nicht, mach den kostenlosen Persönlichkeitstest bei Parship und finde dein Glück! Gleich danach wirst du bis zu 200 Partnervorschläge aus deiner Nähe bekommen, die zu dir laut wissenschaftlichen Matching-Verfahren passen. >>Persönlichkeitstest hier ausfüllen<<

Heutzutage treffen junge Menschen ihre potentiellen Partner nicht nur in Bars, auf Konzerten, sondern auch online. Vielen Teenagern fehlt genügend Kommunikationsfähigkeiten. Nur online zu chatten ist auf die Dauer nicht möglich, und bei einem „face-to-face“ Treffen haben sie oft Probleme überhaupt ein Gespräch anzufangen, und somit auch eine Beziehung zu starten.

Der Einkauf von Partnern

Obwohl das Online-Dating viele Vorteile mit sich bringt, hat es auch viele Nachteile. Einer davon ist, dass Online-Dating oft den Charakter des Einkaufens hat. Der ganze Prozess des Online-Datings macht aus Menschen eher Objekte. Das Online-Dating unterstützt die oft übermäßige online Kommunikation, was auf die Dauer die Wahrscheinlichkeit eines Treffens verringert.

Eli Finkel, Professor an der Northwestern University in den USA, und seine Kollegen haben das Online-Dating analysiert. Sie haben herausgefunden, dass es zum Erschaffen eines sogenannten Einkaufzettels führt. Soziale Interaktion wird bei diesem Prozess fast vollkommen ausgelassen, und somit kann die Kompatibilität des anderen, nur sehr limitiert eingeschätzt werden. Dies führt dazu, dass der Mensch nur anhand eines Profils entscheidet, welche Person im sympathisch ist. Eine weitere Frage ist, wie glaubwürdig sind eigentlich die Angaben in dem Profil?

Große Erwartungen

Die meisten Menschen glauben, dass sie mit ihrer Arbeit einen Beitrag der Gesellschaft leisten. Sie haben auch hohe Erwartungen, bezüglich der Ehe. Mark Regnerus und Jeremy Uecker haben in ihrem Buch „Premarital Sex in America“ angegeben, dass sich bis zu 94% junger Erwachsenen eine andere Ehe, als die von ihren Eltern wünschen. Bei mehr als der Hälfte von ihnen, sind die Eltern geschieden. Ihre Erwartungen sind groß, oft leider zu groß.

Unabhängigkeit, Freiheit, Selbstverwirklichung sind heutzutage sehr resonante Themen. Diese sind oft nicht kompatibel mit einer Eher, was auch der Grund dafür ist, dass Menschen in einem höheren Alter heiraten. Was passiert aber danach?

Angebot, Nachfrage und Timing

Single MannRegnerus und Uecker schreiben in ihrem weiteren Buch über den Mythos, dass die Ehe immer warten kann. Auf den Markt der Beziehungen gilt nämlich das Gesetz von Angebot und Nachfrage, welches nicht gleich für beide Geschlechter sein muss. Es ist aber kein Grund für Panik, und sollte nur zur Erinnerung dienen, sich mehr Gedanken über die Zukunft zu machen.

Bist du dir klar darüber was deine Ziele sind? Wenn du deinen Beziehungsstatus ändern möchtest, besuche die Partnersuche Parship. Wähle eine Person die deinen Vorstellungen entspricht, und vereinbare mit ihr ein Treffen. Nur bei dem Treffen kannst du entscheiden, ob es sich lohnt sich zu verlieben. Du machst keinen Fehler, wenn du dich online verabredest, ein Fehler ist nur online zu bleiben.

Quelle: psychologytoday.com, de.statista.com, Foto: dollarphotoclub.com und freedigitalphotos.net

Vielen Dank für dein Like
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.