Wir sind nicht perfekt, aber es spielt keine Rolle, solange wir zusammen sind.

Möchtest du jetzt gleich jemanden interessanten finden, der zu dir passen wird? Wenn ja, dann mach den kostenlosen Persönlichkeitstest bei Parship und finde dein Glück! Starte hier!

In der Realität gibt es keine perfekte Beziehung. Beziehungsprobleme gibt es wirklich in jeder Beziehung und Partnerschaft. Deshalb sollte dich auch nicht überraschen, dass eine glückliche Beziehung kein Zufall ist und sie benötigt, gepflegt zu werden. Damit du weißt, worauf du achten solltest und welche Aspekte kritisch sind, haben wir für dich die häufigsten Beziehungsprobleme zusammengefasst.

Ergebnis einer ElitePartner-Studie, wo 10.000 in einer Partnerschaft lebende Personen durch das Marktforschungsinstitut Fittkau & Maaß befragt wurden, zeigt uns, worin die Beteiligten die größte Herausforderung für ihre Beziehung sehen.

Die kritischsten Beziehungsprobleme

Testsieger: Die 10 Besten Partnersuchen ansehen

1. Wenig Zeit füreinander  – 57 Prozent.

2. Stress im Beruf – 55 Prozent.

3. Schwierige finanzielle Situation –  53 Prozent.

Die drei größten Probleme und Herausforderungen, die bei über der Hälfte der Befragten für Sorgen verantwortlich sind, sind Mangel an Zeit für den Partner, beruflicher Stress und die Geldfrage. Wie ist es bei dir, sind diese drei Probleme auch für dich die problematischsten?

Kritische Beziehungsprobleme

4. Sexualleben lebendig halten – 44 Prozent.

5. Räumliche Trennung, Fernbeziehung – 43 Prozent.

6. Partner achtet nur auf seine Bedürfnisse – 42 Prozent.

Zögere nicht, mach den kostenlosen Persönlichkeitstest bei Parship und finde dein Glück! Gleich danach wirst du bis zu 200 Partnervorschläge aus deiner Nähe sehen, die zu dir laut wissenschaftlichen Matching-Verfahren passen. Starte hier!

Intimes Leben und Sexualität gehören auch zu den wichtigen Aspekten jeder Beziehung. Beide Partner sollen dieses Grundbedürfnis befriedigt haben, um die Partnerschaft auf Dauer glücklich zu halten. Liebe auf Distanz und Egoismus sind weitere kritische Elemente, die eine Beziehung zerstören können.

Weitere Probleme

7. Durch Kinder wenig Zeit zu zweit – 35 Prozent.

8. Streit über Alltagsdinge – 31 Prozent.

9. Umgang mit Kindern aus vorherigen Beziehungen – 28 Prozent.

10. Sich auf Dauer treu bleiben – 27 Prozent.

Kinder sind große Gabe und Freude für die Partnerschaft, sie können aber auch für Anspannung zwischen den Eltern sorgen. Stereotyp, Routine und Alltagspflichten können auch die Ursachen für Beziehungsprobleme sein. Die Treue vor allem in sexueller Hinsicht kann auf Dauer für manche Paare eine große Herausforderung darstellen.

Könntest du dich mit diesen wesentlichen Problemen, die jede glückliche Beziehung bedrohen und ruinieren können, identifizieren? Oder glaubst du, es gibt andere Gefahren, die noch kritischer sind?

Quelle: gofeminin.de, elitepartner.de, derbeziehungsretter.de, Bildquelle: stock.adobe.com